Donnerstag, 8. Juni 2017

Lesezeit #6 - "Witzig, seltsam, wunderbar • QUATSCH-PARADE" Eric Carles

Gemeinsame (Vor)Lesemomente mit meinen Kindern schätze ich sehr. Für sie und mich schaue ich nach Büchern, die uns ein Thema oder eine Botschaft näher bringen könnten, die einen Gesprächsanlass bieten und unseren Horizont erweitern. Ich suche nach einem seitenstarken Mehrwert in den Bereichen "Miteinander", "Vielfalt", "Anderssein" und "Ich-Sein". Diese sammele ich in dieser Reihe namens "Lesezeit" und halte meine Gedanken dazu fest. 

Diesmal:

Witzig, seltsam, wunderbar

QUATSCH - PARADE 

Gerstenberg
Eine Ente schlüpft (ist schlüpfen ohne Ei möglich?) aus einer Banane. Kurios. 

Eine Maus führt eine Katze an der Leine. Absonderlich. 

Ein Mann in der Hundehütte, ein Taxi wie bei Fred Feuerstein, Herr Oben und Frau Unten, eine Ente mit Füßen... auf jeder Seite dieser Quatsch-Parade begegnet uns bizarres, ulkiges und besonderes. 

Was davon ist undenkbar? Und was könnte es vielleicht doch geben? 

Dieses Werk stellt die Realität in Frage und kitzelt unsere Fantasie. 
Eric Carles, der auch der Schöpfer "der kleinen Raupe Nimmersatt" ist, bricht mit der Norm. Surrealismus für Kinder könnte man sagen. 

Es gibt mehr als wir wissen zwischen Himmel und Erde. Oder unter der Erde. Und wenn wir es uns nur ausdenken. Das ist so wichtig. 

Das Buchanschauen macht einfach Spaß. "So ein Quatsch", sagte meine Tochter hier und da und kicherte dann herrlich. Mein Sohn stutzte. Zeigte. Verwunderte Oh-Laute stieß er aus.
Und immer wieder wurde gekichert.  

Spannend finde ich auch die Erklärungen des Tochterkindes warum dieses oder jenes nicht sein kann. Auch diese Gedankenleistung lässt mich jubilieren. Und der Sohnemann kennt den Unterschied zwischen Leoparden und Tigern. Das wusste ich nicht. Und im ersten Moment ist mir die Zusammensetzung nicht mal aufgefallen. 

Wir haben das Buch aus der Bibliothek und bringen es bald wieder zurück. Ich nahm es in die Hand wegen der drei Worte "witzig, seltsam, wunderbar". Wie oft kommen wir uns seltsam vor? Wie schön wären dann Humor und Stärke? Wie wunderbar ist Anderssein? 

Mir hat auch die Wortblase mit Synonymen auf der letzten Seite gefallen. Welches das Urwort ist, entscheide ich. 
Welche Wort-bzw. Gedankenverbindungen können wir noch aus dem Hut zaubern? 


Wie können Küken aus Bananen schlüpfen? - 
fragte mich meine Tochter. 
Und ich frage: Was denkst du? 

Tolles Buch.

Weitere #Lesezeiten HIER und Empfehlungen von dir sind immer willkommen. 

Anne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen