Montag, 12. Juni 2017

12von12 * Special Edition: Pränataldiagnostik

Bei dieser Aktion werden am 12ten eines Monats 12 Bilder gezeigt.
Mehr Bilder gibt es bei "Draußen nur Kännchen".
Diesmal gibt es aber keine zwölf Bilder von meinem Tag zusehen. Diesmal gibt es Gedankenschnipsel.

Am vergangenen Freitag fand im, namentlich außerordentlich gut passenden, Hotel "Grenzfall" eine Einzelveranstaltung mit der Beteiligung des Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft gGmbH (IMEW) statt. Es ging um nicht-invasive Pränataldiagnostik und die Möglichkeiten und Grenzen zivilgesellschaftlicher Einflussnahme. Ich war nun also zugegen und gleich zum Anfang kam die Frage auf, ob sich überhaupt noch jemand in der Gesellschaft für den Diskurs interessiert... Zum Einen bilden die viel thematisierten NIPT nur den zeitweiligen Höhepunkt, der seit den beginnenden 2000ner Jahren ausgebauten Schwangerenuntersuchung. Zum Anderen strebt Wissenschaft nach Fortschritt und wir hinken der Zeit sowieso hinterher und wissen eigentlich gar nicht, was da noch kommt bzw. kommen wird. 
Wir sollten trotzdem nicht im stillen Kämmerlein über Lebenswürde nachdenken. Sondern öffentlicher. 

Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft
worum geht es?
Zusammenfassung hier

Was spielt eine Rolle?

immer gefragter 

dazu mehr beim Gen-ethischen Netzwerk lesen
Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung Universität zu Lübeck

Informationsmaterial bei der BZgA

Wo fängt Diskriminierung an? 

Unterstützung gibt es auch beim Verein "Eltern beraten Eltern - von Kindern mit und ohne Behinderung"


bei einer Diagnose helfen uns menschliche Erfahrungen - deswegen gibt es mein Buch


Warum werden Hebammen in der Gesellschaft nicht mehr geschätzt und abgeschafft? 

Welches Leben ist liebens- und lebenswert? 



Diskutiert mit mir!
Welche Meinung vertrittst du? 
Alles wissen und entscheiden - im schlimmsten Fall abtreiben wegen einer Chromosomenanomalie? 
Oder mit Hebammenbetreuung anders wissend schwanger sein? 

Interessiert das wirklich keinen?

Anne 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen