Sonntag, 12. Februar 2017

Lebensbilder statt Krankheitsbild #87 mit Wochenende in Bildern und 12von12

Das Wochenende startete am Freitag mit dem Bau eines Unterschlupfes, in den wir lieben Besuch einluden
Bitte der gestreichelten Linie folgen...
Der folgende Samstag war der Tag der Fragen und Gespräche. 
Schon beim Frühstück fragte uns Krümelie nach unseren Träumen. Hatten wir uns in der Nacht getroffen? 
Noch im Schlafi gingen wir alle unseren eigenen Dingen nach. Der Herzmann und Krümelie machten sich später zur Oma des Mannes auf. Zur Freude vom Tochterkind war dort auch die Oma. 
Krümel kränkelt. Zur Sicherheit geht er die Uroma nicht besuchen. Wir machen Erledigungen und Besorgungen. Wat man halt so macht. 
Der Sohnemann hatte unterwegs ein angeregtes Gespräch mit einem "Kra-Kra" (Seine Laute.). Es sah ein bisschen aus als würden sie um die Wette hüpfen. Von Fangespielen hielt der Gefiedertefreund jedoch nichts. 
Zuhause gab es Mittagessen, Wäscheberge und jede Menge kindliches Spiel. 

Wir probierten sensorische Glitzerflaschen aus. Die Kinder trommelten dann damit. Auch ne Idee. 
Am Abend saßen wir am Esstisch und führten eins der schönsten Gespräche. Ich hätte meinem vergangenen Ich gerne davon erzählt. Mein zukünftiges Ich darf diesen Familienherzmoment nicht vergessen. 

Wer mehr erfahren möchte klickt sich HIER zum Text rüber

Der Samstagabend verging mit weiteren wichtigen Eltern- und Pärchenunterhaltungen. 





Zuverlässig folgt dem Samstag der Sonntag. Es ist der zwölfte Februar und damit: 

Bei dieser Aktion werden am 12ten eines Monats 12 Bilder (vom Tag) gemacht. Das passt prima in meine Reihe "Lebensbilder statt Krankheitsbild", daher gibt es jetzt 12 Lebensbilder von meinem/unserem Tag. 


Wochentagekalender aktualisiert 
Alles ist in Bewegung 
Schatzweitwurf - Lieblingsspiel des Sohnes 
ein bisschen Ruhe
Mittag 
Freude treffen 
auf dem Flohmarkt 
Kaffeepause zum Auftauen

Spielplatzaktion
Anleitung studieren 
Dinoeier im Glas
Lesezeit 

Mehr 12von12 Bilder gibt es HIER bei "Draußen nur Kännchen". 

Die Wochenenden in Bildern sammelt wie immer Susanne von Geborgen Wachsen HIER


Das war es. 
Ich sehne den Frühling und das Ende der Rotzzeit herbei. 

Wir bereiten uns auf die neue Woche vor. 
Schönen Abend euch allen! 

Wie waren eure Tage? 
Was wäre auf euren zwölf Bildern zusehen? 

Happy Montag dann!

Anne 


Kommentare:

  1. Diese philosophischen gespräche mit den Kindern sind tatsächlich Herzensaugenblicke. Und man muß sie sich aufschreiben, es gerät doch so viel in Vergessenheit.
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suse,
      du hast so Recht. Man muss es sich aufschreiben. Es gibt Momente, wo ich dachte "Das werde ich nie vergessen" und dann folgten viele weitere schöne und bewegende Augenblicke und ich habe sooo viel vergessen. Und mittlerweile passiert ja auch einiges ohne mich. Was gut ist, aber auch beteutet, dass es Sachen gibt, die ich nie erfahren werde.

      Viele Grüße Anne

      Löschen