Sonntag, 23. April 2017

Lebensbilder statt Krankheitsbild #96 mit Wochenende in Bildern

Beitrag enthält Werbung. 

Samstagfrüh - Zeit für Kekse. Naja, warum nicht? 

Guten Morgen Wochenende.

Die gehäkelten Lebensmittel in unserem Haushalt stammen von einer lieben Freundin aka Boah-constrickter (hier die Fb-Seite). Ich muss das mal betonen, weil die Kekse, mit denen Krümelie kam, verlockend waren. Und es echt schlimmeres gibt, womit man geweckt werden kann. 
Es wird dann noch ordentlich und mit einem Hauch von Frühling gefrühstückt. 
Im Anschluss wird gespielt und gearbeitet. Wir verabschieden uns von den Ostersachen. Die Kinder füllen nochmal ihre Nester und verstecken sich gegenseitig Spielzeug, was sie freudig wieder finden. Auch bei der Mission Wäsche und beim Kochen helfen Krümelie und Krümel. Wir klatschen uns gegenseitig in die Hände und essen. 

Gestärkt machen wir uns auf den Weg. 
Besonders bemerkenswert war der glitzernde Fußboden der U- und O-Bahn. Wir fuhren nach Hellersdorf. Die Hälfte der Strecke handelt es sich um eine U-Bahn. Die andere Zeit wird daraus eine O-Bahn. Schließlich fuhren wir oben und im Freien. Schlüssige Argumentation vom Tochterkind. 

Wir erreichten den Löwenladen von Librileo gemeinnützig. 
Neben einer unglaublich tollen Seifenblasenmaschine, Musik und Keksen gab es natürlich eine wundervolle Leselounge. 
Wir kamen zur rechten Zeit und konnten nicht nur selbst lesen, sondern auch lauschen. 
Wirklich begeistert und beeindruckt war ich von NINA HUNDERTSCHNEE. Die Kinder waren gefesselt, obwohl um uns herum viel Bewegung und Unruhe war. Andere Schulkinder waren sichtlich aufgeregt. Doch die Geschichte faszinierte meine Zwei und mich. 
Angenehme und interessante Gespräche, die Verwandlung des Tochterkindes in einen Schmetterling und eine Tombola ließen es zu einem schönen Nachmittag werden. 

Auch der zweiten Geschichte von Knuddelfant und Lenny lauschten wir aufmerksam. Die Idee des Bilderbuchkinos finde ich klasse. 
Der einsetzende Regen ließ uns den Heimweg antreten. 

Während die Kinder und ich dann in Pfützen hüpften, ging der Herzmann einkaufen. Ich schmunzelte. Er brachte neues Spielzeug für Krümel. Der Sohnemann liebt Wäscheklammern. Unglücklicher Weise brauchen wir sie ja für die Wäsche. Aber nun... 
Kurz bevor die Kinder in ihre Betten gehen, wird mir bewusst, warum mir der Knuddelfant eigentlich so gut gefällt. Er erinnert mich an die Schlafeles der Kinder, mit denen sie besser schlafen. 


Nachdem Frühstück ist vor dem Frühstück. Tochterkind und Sohnemann vertieften sich in Rollenspiele. 

Während ich mich um den "Blogger schenken Lesefreude" Post kümmere.
Mit Verlosung, Buchempfehlung und Verweis auf die Buchseitenbastelei lohnt sich das Rüberklicken. 
Der Herzmann geht zu einer Verabredung und wir bekamen Besuch von der Oma. Wir spielen gemeinsam,
essen "Anti-Schnupfen"-Suppe. 
und Ruhen uns aus. 
Bis wir keine Lust mehr haben und nach draußen gehen oder besser rollern. 
Leider kommen wir in den Regen. Zuhause müssen wir uns erstmal aufwärmen. 
Zum Sonntagssüß gab es noch eine Lesung vom Tochterkind. So schön. Staunen musste ich, weil sie sich die Wörter der Geschichte so genau gemerkt hatte. Es klang als würde sie lesen. Mein persönlicher "Welttag des Buches"-Moment. Um so dankbarer bin ich, dass uns Nina Hundertschnee ihr Vorleseexemplar von Knuddelfant und Lenny geschenkt hatte.
Auf Ruhe folgt Bewegung. Die Kinder spielten und wir Erwachsenen mussten uns um den Haushalt kümmern. 

Und dann ist das Wochenende schon wieder vorbei. 

Mehr Wochenendeindrücke gibt es hier bei Susanne von Geborgen Wachsen. Und schaut ruhig noch den vorherigen Post an. Da ist noch Platz im Lostopf. 


Wie war dein Wochenende? 

Ich wünsche einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche allerseits. 

Anne 

Blogger schenken Lesefreude 2017!




















Hurra! Einen fröhlichen Welttag des Buches wünsche ich euch Lesebegeisterten. 


Die Stärke eines Buches liegt in seiner Präsenz. Es ist da. Es wartet auf uns. Es beherbergt Worte und Geschichten, welche ich in Form gebracht in die Hand nehmen und lesen kann. Von der Hand in den Verstand sozusagen. Im Regal in Szene gesetzt und immer mit der Chance behaftet das Erschaffene mit anderen zu teilen. Buchbindung ist eine großartige Erfindung. Ich bin ein Fan des Buches. 


Bereits vor zwei Jahren hielt ich ähnliche Überlegungen zum Buchwelttag fest. Damals machte ich das erste Mal bei "Blogger schenken Lesefreude" mit. Ich stellte mein "X-MAL ANDERS Ullrich-Turner-Syndrom! Ja, und?!"- Buch vor und verloste es. Im letzten Jahr teilte ich eine Geschichte und verloste wieder. Nun mache ich zum dritten Mal mit, bleibe der Zahl drei Treu und teile mit euch im Sinne von "Blogger schenken Lesefreude" dreierlei, weil Lesefreude mehr ist als der Spaß beim Lesen.



geschenkte Lesefreude 1: eine Buchempfehlung 

das solltet ihr euch merken

Lesefreude bedeutet für mich ein Buch zu finden, in dem ich mich wieder finde. Das ist ein Geschenk. 
Bereichernd können wir einen Zugang zu anderen (Gefühls-)Welten entdecken. Wir können Dankbarsein, wenn wir ein Werk finden, was uns vielleicht demütig werden lässt, was uns vielleicht Hoffnung schenkt, was uns vielleicht einen neuen Blickwinkel eröffnet, was uns vielleicht Hilf mit Erlebtem umzugehen, was uns zeigt, dass Worte gefunden werden können. 
  
Ich denke, dass das Buch von Kathrin Fezer Schadt und Carolin Erhardt-Seidl so ein Buch sein wird. 




Das Buch kann vorbestellt werden. 
KLICKT HIER!


Angezogen von dem Wort "WEITERTRAGEN" berührt mich die Thematik der pränatalen Diagnose und der Umgang damit. Wenige Worte genügten und die Internetpräsenz des Buches (klickt HIER) hatte mich und lässt mich interessiert warten. Dich vielleicht auch? 



geschenkte Lesefreude 2: Buchseitenbastelei

Bücher brauchen Platz. Und manchmal müssen sie Platz machen. 

Meine Kinder sind fasziniert von meinen Büchern. Ein Buch, was ich nicht mehr haben möchte, gebe ich ihnen. Die dünneren Seiten scheinen anders zu klingen. Langstreifen mit den Fingern ist unglaublich beliebt bei meinen Zwei. Außerdem besteht für sie die Möglichkeit sich in der Betrachtung von akkuraten Reihen und unregelmäßigem Buchstabenbildern zu verlieren. Die Kinder widmen sich den literarischen Werken auf ihre Art und Weise. 

Irgendwann sind Seiten eingerissen oder heraus. Ab diesem Zeitpunkt rette ich für gewöhnlich Umschläge oder Seiten. Besonders das Innenleben eignet sich hervorragend zum Basteln. 
Zum Beispiel für Botschaften-Mäppchen. In ihm können Nachrichten an andere stilgerecht verschenkt werden. Oder im Mäppchen werden liebe Worte an sich selbst gesammelt. 

geschenkte Lesefreude 3: Verlosung 

Ich habe hier auch drei Bücher zur Verlosung, weil Lesefreude für mich auch die Möglichkeit ist ein Buch, was mich erfreut und mir gefällt, an einen von euch weiterzugeben. 

An erster Stelle wäre da das "X-MAL ANDERS"-Buch. Mehr dazu erfahrt ihr hier. Es ist mein Herzessprojekt.

Als Zweites kaufte ich ein Buch für Kinder ab 4 Jahren. Es geht um Freundschaft. Es geht darum, dass ein abwegiger Wunsch in Erfüllung gehen kann, wenn Freunde zusammenhalten.

Als Drittes dachte ich, dass eine Überraschung toll wäre. Es handelt sich um ein Buch, was bereits ab einem Jahr angeschaut werden kann, aber auch noch meine Vierjährige interessiert und sich gut mit jüngeren und älteren Kindern gemeinsam anschauen lässt. Wir mögen es. 


Wer also gerne mein Buch gewinnen möchte, 
oder lieber das großartiges Kinderbuch "Ein Haufen Freunde",
oder lieber eine Kinderbuchüberraschung,
schreibt mir ein freundliches Kommentar. 

Ihr könnt gerne für alle drei Bücher in den Lostopf hüpfen. Am Ende könnt ihr aber nur ein Buch gewinnen, sodass sich drei Lesebegeisterte freuen können. Unter den dazugehörigen Beiträgen bei Instagram (Anne @xmalanderssein)und Facebook (X Mal Anders Sein) könnt ihr gerne auch schreiben, ihr hüpft dann mehrmals in den Lostopf. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Lesefreude schenkt und freundliche Worte da lasst. 

Viel Glück!


Lesefreude 2017

Ich hab da noch ein paar Fragen. Unabhängig von der Verlosung. Es interessiert mich einfach... 


Welchen Stellenwert hat das Lesen in deinem Leben? 
Welches Buch kannst du empfehlen? Und warum?
Kinderbücher - Lesefreude oder Lesefrust? 
Gibt es ein Werk, was ich unbedingt lesen sollte?



Einen schönen, wort- und geschichtenreichen 
Welttag des Buches euch!
Anne 


Das Kleingedruckte aka weitere Teilnahmebedingungen: 
* Die Bücher stammen aus meinem privaten Besitz und werden im Falle des Gewinns auf meine Kosten innerhalb von Deutschland verschickt. Versand außerhalb von Deutschland ist möglich, wenn die Versandkosten selbst getragen werden.
* Das Gewinnspiel startet heute am 23. April 2017 (mit Veröffentlichung) und endet am 30. April 2017 um 23:59 Uhr. 
* Die Teilnahme ist sowohl hier im Blog als auch bei Facebook und Instagram via Kommentar unter den dazugehörigen Beiträgen möglich. 
* Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und Instagram. Der Veranstalter ist die Blogverantwortliche (siehe Impressum). 
* Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls dies notwendig wird. 
* Meine Tochter wird zeitnah als Glücksfee in Aktion treten und den Gewinner/die Gewinnerin auslosen.
* Mit eurer Teilnahme willigt Ihr ein, dass ihr im Falle des Gewinns hier im Blog als Gewinner/-in genannt werdet. Eine Kontaktaufnahme bei anonymen Kommentaren ist nur möglich, wenn eine freiwillige Kontaktmöglichkeit (z.B. E-Mail Adresse) angegeben wurde. 
* Schaut auf jeden Fall nach Beendigung der Verlosung hier nochmal vorbei. Nach drei Tagen wird neu ausgelost. 
* Es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
* Die Teilnahme ist nur für reale Personen mit einer Adresse in Deutschland und erst ab 18 Jahren möglich.  
* Datenschutzhinweis: Ich weise darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers Dritten nicht zugänglich gemacht werden.

Freitag, 21. April 2017

Buchseiten-Bastelei : unser Botschaften-Mäppchen ***DIY***

Am Sonntag ist der Welttag des Buches. Das schreit nach Geschenken. Nach selbst gemachten Geschenken. Vielleicht ein Buchgeschenk? Oder lieber ein Aufmerksamkeit aus einem Buch... 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ausgelesene Schmöker weiterzugeben und vielleicht auch noch etwas Geld dafür zu bekommen. Aber es ist auch Schön ein Buch, was Platz für Neues macht, in etwas anderes zu verwandeln. 


Botschaften-Mäppchen aus Buchseiten 


Mein Tochterkind wollte für ihre Freundin basteln. Da kam mir eine Idee. Ich hatte bei "arskreativ" eine Mini-Fotoalbum Klorollen-Bastelei gesehen und wollte das abwandeln. 

Wir nahmen das Buch, was der Sohnemann tagszuvor "bearbeitet" hatte und nahmen uns 6 Seiten. Klebestreifen, Schere, Kleber und ein bisschen bunter Tonkarton dazu geholt und es konnte losgehen. 
Zwei Buchseiten wurden mit Klebestreifen an den längeren Rändern zusammengefügt. Drei Paare entstanden, oben und unten offen.
Dann faltete Krümelie ein Pärchen in der Mitte und mit ordentlich Kleber und Druck wurde es zusammengeführt. So entstanden schon zwei Fächer. Das wurde mit den anderen Pärchen auch gemacht. Die entstandenen drei Teile wiederum klebten wir ebenfalls zusammen. 
Anschließend schnitt Krümelie eine Ummantelung zurecht, die der Zierde dienen soll und das ganze einfasst. Wir haben das Papier geknickt und wieder ordentlich Kleber genutzt und die Fächer in den Knick gedrückt und dann die Seiten fixiert. 
Ein bisschen weitere Deko und eine hübsche Klammer als Verschluss und schon waren wir fertig.

Krümelie schrieb noch kleine Zettelchen und war sehr Stolz auf unser Werk. 

Großartig fand ich die Botschaften-Idee. Sie erinnerte mich an meine Kolleginfreundin. Zum Einen können wir anderen in wunderschönem Gewand liebe Worte zu kommen lassen. Zum Anderen können wir auch unsere guten Gedanken und motivierende Botschaften für uns selbst notieren und sammeln. 

Was machst du mit Büchern, die du aussortiert hast? 
Hast du schon damit gebastelt? Wäre unser Botschaften-Mäppchen etwas für dich? 

Anne 

Montag, 17. April 2017

Ostereiersuche 2017

Kein Wochenende in Bildern. 
Na, dann eben ein Ostern in Bildern.
Nein, auch das nicht.
Erstens kam es anders. 
Und Zweitens dermaßen anders als geplant. 

Dann also gar nichts? 

Nicht so ganz... 


Einen lieben Ostergruß möchte ich euch da lassen!

Und wisst ihr, es ist schon niedlich, wenn junge Kinder Ostereier suchen. Sie wollen suchen. Sind aufgeregt. Hüpfen. Stolpern fast. Laufen gekonnt dreimal am Ei vorbei. Schauen hier und schauen dort.

Der Junge findet eine Pfütze. Springt und springt. Lacht. Hat das Suchen vergessen. Trägt keine Erwartungen in sich. Verfolgt kein Ziel. Genießt.

Das Mädchen schaut hinter dieses und jenes Blatt. Rennt um einen Stamm herum. Redet und redet. Der Osterhase sei bestimmt da gewesen. Spannung. Nervenkitzel. 

Erste Eier im Körbchen. Überraschungseier. Keine gekochten. Was solls? 

Der Junge bückt sich. Verliert sein erstes gefundenes Ei. Freut sich noch mehr. Bückt sich. Verliert seine Eier. Freut sich über seinen unglaublichen Fund von zwei Eiern. Läuft und verliert. Wahnsinnsfund. Ein Kreislauf. Glückseligkeit. 

Plötzliches Innehalten beim Tochterkind - Wer versteckt den für den Osterhasen die Eier? Fragenvielfalt. Unbedarf. Kein In-Frage-stellen. Neugier. Interesse. Und mein Wunsch, dass sie nie aufhören soll zu Glauben. 

Werde ihr das Altern verbieten müssen. Denke ich. 

Im Gänsemarsch flitzen und knien sich die Kinder hier hin und dort hin. Legen ihre Hände an die Stirn. Blicken in die Welt. Werden zu Sachensuchern. Werden zu Abenteurern. Überwinden Hindernisse des Geländes. Verfolgen Spuren des Regens. 
So wandelt sich der Osterspaß. 

Niedlich ist das falsche Wort. Ostereiersuche mit Kindern ist zauberhaft. 

Berichtet mir. Was habt ihr für Traditionen, Erinnerungen und Erlebnisse in Verbindung mit Ostern? Was habt ihr an den Feierlichkeiten gemacht? 

Anne 

Mittwoch, 12. April 2017

Lebensbilder statt Krankheitsbild #95 trifft 12von12


Bei dieser Aktion werden am 12ten eines Monats 12 Bilder (vom Tag) gemacht. Das passt prima in meine Reihe "Lebensbilder statt Krankheitsbild", daher gibt es jetzt genau 12 Lebensbilder von meinem/unserem Tag. 

Guten Morgen !
Ergebnis der Osterkörbchenbastelaktion vom Vortag
in der Gruppe des Sohnemanns abgeben 
österlicher Blick trotz Herbstgefühl
Osterzopfreste
Familientreffen am Nachmittag 
Ostervorfreuden
Regentag
Ei, Ei, Ei
Abendbrot 
Ergebnis feinmotorischer Übung
oder auch Wo ist der Maulwurf?
Abendprogramm 
Wunsch für die Osterfeiertage
Gute Nacht!
Mehr 12von12 findet ihr hier bei "Draußen nur Kännchen", dort wird gesammelt. Und wer zurückblicken mag, klickt Hier zu den Bildern vom letzten Jahr

Was habt ihr heute gemacht?

Schönen Abend! 
Anne